Die letzten Jahre über habe ich viele Inhalte im Rahmen von Online Kursen organisiert und veröffentlicht. Obwohl ich die Arbeit von Angesicht zu Angesicht bevorzuge, sehe ich sehr großen Mehrwert in der Online Arbeit. Auf dieser Seite möchte ich meine Motivation hinter den Online Kursen erläutern und transparent zeigen, wie ein Praktizieren auf solch eine Weise aussehen kann. Da ich sehr viele Online Angebote auf täglicher Basis zu Gesicht bekomme (von schlecht bis ausgezeichnet alles dabei), ist es mir wichtig, klar zu formulieren, was von meiner Online Arbeit zu erwarten ist und wo ihre Grenzen sind.

Zu beginn: neben den Online Programmen, welche ich hier vorstellen möchte, biete ich auch komplett individualisiertes Online Coaching an. Der große Unterschied liegt hier darin, dass die Online Kurse einen fixen Rahmen haben und es ein vorgefertigtes Programm gibt. Wer individualisiert mit mir arbeiten möchte, die Praxis auf den persönlichen Lebensrhythmus abstimmen und eine gewisse Tiefe erreichen will, kommt an dem individualisierten Online Coaching nicht vorbei. Wenn die Hauptintention darin besteht, Einblicke in die jeweiligen Thematiken zu bekommen und das Material selbstständig zu üben, sind meine Online Kurse jedoch super dafür geeignet.

Das wichtigste zuerst: hast du die Möglichkeit, persönlich mit mir zu arbeiten, sei es durch Teilnahme an einem Seminar, durch Einzeltrainings oder via meinem Online Support, würde ich dir empfehlen, dich dazu zu entscheiden. Obwohl ich meine Online Kurse mit großer Sorgfalt und Liebe fürs Detail kreiere, können gewisse Details, Nuancen oder Inhalte nur im persönlichem Kontakt vermittelt werden. Im besten Fall, nutzt du meine Online Kurse als Ergänzung zu persönlicher Zusammenarbeit, dafür sind sie nämlich ausgezeichnet. Inhalte können durch eigenständiges Üben so vertieft werden – ohne Verlust von relevanten Details!

Um also auf die Frage einzugehen „Können gewisse Bewegungen in Online Kursen vermittelt werden?“: Ja, mit gewissen Abstrichen. Ist deine Intention ein Profi Handstandkünstler zu werden, wird dich mein „Creating Balance“ Programm wohl nicht an dein Ziel bringen. Willst du Akrobat werden und die Prinzipien hinter akrobatischen Bewegungen bis ins detail verstehen, sind meine „Finding Flow“ Programme auch nicht das richtige. Geht es dir jedoch vor allem darum, deinen Körper gesund zu halten, Spaß an kreativer Bewegung zu finden, deinen Bewegungsschatz zu erweitern und Inspirationen für deine eigene Praxis zu ergattern, dann kannst du einiges aus meinen Online Kursen für dich mitnehmen.

Supple Spine (Wirbelsäulenbewusstsein und Wirbelsäulengesundheit), Antifragile Base (Aufbau eines soliden Fundaments: Füße, Knie, Hüften und Gleichgewicht), Bulletproof Shoulders (Schulterbeweglichkeit und -stabilität, Bewusstsein über die Schulterblätter).

Einführung in das Mobilitytraining, in diesem Fall: die Pancake-Stretch. Werkzeuge für eine nachhaltige und effektive Mobilitätspraxis. Videovorträge über verschiedene Methoden und Ansätze zur Steigerung der Mobilität.

Einführung in den Handstand. Werkzeuge für den Aufbau einer spielerischen und nachhaltigen Handstand-Praxis. Geschicklichkeitsarbeit, Kraft- und Mobilitätsarbeit, Überwindung der Angst vor dem Sturz und theoretisches Wissen zum Thema Handstand.

Einführung in die Soft-Akrobatik, Kommunikation mit dem Boden (kreative Wege von unten nach oben und von oben nach unten), Bewegungsabläufe und dynamische, frei geformte Bewegung. Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene.

Jeder meiner Online Kurse wird ständig von mir überarbeitet und anhand Schülerfeedback angepasst – ein optimaler Lernprozess steht bei mir im Vordergrund. Durch Trainingstips und theoretischem Hintergrundwissen via Lectures, sowie Videotutorials zu sämtlichen Übungen will ich ein Lernumfeld erschaffen, welches ein eigenständiges praktizieren ermöglicht. Zudem erhältst du in jedem Kurs ein Beispielprogramm anhand dem du dich orientieren kannst. Die Kurse erhältst du als PDFs – mitsamt aller Videos, Tips, Programm, weiterführenden Übungen, etc.